3.16 Löf an der Mosel Hotel Angeln Rhein Cochem Burg Eltz Koblenz Kattenes Fahrrad Brodenbach Hunsrück Moselkern Schiff Treis-Karden Winningen Gondorf Bernkastel-Kues Untermosel Inschrift Lehmen Hatzenport Moselbrücke Wein Bischofstein Dieblich Karden Ruine Verbandsgemeinde Geschichte Mayen Ehrenberg Löfer Bildstock Ritterfamilien Sternburg Pfarrkirche St. Lucia Taube

3.16 Löf an der Mosel

Löf ist das Zentrum der gleichnamigen Gemeinde, zu der noch der Ortsteil Kattenes gehört. Der Hauptort mit rund 900 Einwohnern liegt ca. 28 km südwestlich von Koblenz. Die Entfernung nach Cochem beträgt ungefähr genausoviel. Innerhalb des Landkreises Mayen-Koblenz gehört Löf zur Verbandsgemeinde Untermosel mit Sitz in Kobern-Gondorf. Die Mosel legt von Löf bis zu ihrer Mündung in den Rhein am Deutschen Eck in Koblenz eine Strecke von 26 km zurück.

Idyllisch präsentiert sich die Häuserzeile an der Moseluferfront von Löf mit der früheren Sternburg, auch Tempelhof genannt. Das zeitweise als Hotel genutzte Gebäude fiel 1999 einem Brand zum Opfer und existiert seitdem nur noch als Ruine. Vor allem in den Sommermonaten, wenn viele Besucher und Gäste da sind, herrscht in Löf eine geschäftige Atmosphäre. Neben dem Tourismus verleiht auch der Weinbau dem Ort seinen besonderen Charakter. Die Reben der Löfer Moselweine reifen in den Weinlagen "Goldblume" und "Sonnenring". Sie gehören zur Großlage "Weinhex", zu der auch die Weinlagen der Moselorte Burgen, Hatzenport, Brodenbach, Alken, Kattenes, Oberfell, Lehmen, Niederfell, Kobern-Gondorf, Dieblich, Winningen, Koblenz-Lay und Koblenz-Güls gehören. Repräsentiert wird der örtliche Wein von der Löfer Weinkönigin. Löf besitzt auch eine Bahnstation.

Bahnstationen an der Moselstrecke sind: Koblenz Hbf | Koblenz-Moselweiß | Güls (Kr Koblenz) | Winningen (Mosel) | Kobern-Gondorf | Lehmen | Kattenes | Löf | Hatzenport | Moselkern | Müden (Mosel) | Treis-Karden | Pommern (Mosel) | Klotten | Cochem (Mosel) | Ediger-Eller | Neef | Bullay (DB) | Bengel | Ürzig (DB) | Wittlich Hbf | Salmrohr | Sehlem (Kr Wittlich) | Hetzerath | Föhren | Schweich (DB) | Quint | Ehrang Ort | Ehrang | Trier/Mäusheckerweg | Pfalzel | Trier Hbf .

Zwei tief eingeschnittene Talkerben schlängeln sich bei Löf zur Mosel. Sie sind das Ergebnis mühsamer Arbeit von Alsbach und Kehrbach.
Oberhalb von Löf schauen von der Flur die sogenannten Kergeshöfe hervor. Sie gehörten bis 1791 den Grafen von der Leyen. Westlich von ihnen liegt der Schäfereihof.

Zur Geschichte

Über die geschichtliche Entwicklung von Löf ist sehr wenig bekannt. Erstmals erwähnt wurde der Ort bereits in einer Schenkungsurkunde des Jahres 634 des Frankenkönigs Dagobert I. (Alleinherrscher Herbst 629 bis 19. Jan. 639) zugunsten der Abtei Maximin in Trier. Noch 1791 besaß die Abtei in Löf ein Hofhaus und ein Gericht.
Unter den Ritterfamilien, die Besitztümer in Löf besaßen, gab es auch ein Geschlecht derer von Löf. Bekannt sind ein gewisser Gerhard von Löf, der Lehnsmann des Erzbischofs von Trier Balduin von Luxemburg (* 1285, Kurfürst 7. Dezember 1307, † 21. Januar 1354) war, sowie Johann und Friedrich von Löf, die als Amtsleute zu Alken im Dienst des Erzbischofs standen. Letzterer war zugleich auch Burggraf zu Ehrenburg.

Katholische Pfarrkirche St. Lucia

Am östlichen Ortsausgang steht, umgeben vom Friedhof, die katholische Pfarrkirche St. Lucia. Das flachgedeckte Kirchenschiff wude in den Jahren 1737/1738 an einen bereits vorhandenen Turm angebaut. 1883 wurde das Schiff im neugotischen Stil erweitert. Der behäbige gotische Kirchturm weist teilweise noch romanische Formen auf. Bekrönt wird er von einem für das Moseltal typischen achtseitigen Helm, der von Achtorten umgeben ist.

Sehenswert ist ein Glasgemälde aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Es zeigt Johann von Thurandt und Ehrenberg, in einer Kapelle kniend. Etwa genau so alt wie das Glasgemälde ist eine Kreuzmonstranz, die von einem Pelikan bekrönt wird. Der dazugehörige Strahlenkranz stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Figuren der Heiligen Michael und Lucia aus dem 18. Jahrhundert gehörten zu ehemaligen Altaraufsätzen. An der Außenmauer der Luciakirche befindet sich eine Grabplatte.

Bildstock

An der Einmündung der Maifelder Straße zur Moseluferstraße steht ein rustikaler, farbenfroher Bildstock. Über Maria mit dem Jesuskind schwebt der Heilige Geist in Form einer Taube. Umgeben ist die Muttergottes von zwei Engeln. Über der Darstellung befindet sich eine Kreuzigungsgruppe. Rechts neben dem Gekreuzigten steht Maria, seine Mutter. Links daneben steht nicht, wie so häufig bei Darstellungen, der Lieblingsjünger Johannes, sondern Maria Magdalena. Am Bildstock ganz unten ist eine Inschrift aus dem Jahre 1728 zu lesen.

Tourismusangebote

Von Löf aus führt eine Brücke auf die andere Moselseite nach Alken und der Burg Thurandt. Durch die zentrale Lage sind auch größere Ausflugsfahrten in den Hunsrück, in die Eifel und zu den umliegenden Burgen möglich. Die Anlagen Burg Thurandt, Ehrenburg und Burg Eltz können von Löf aus auch zu Fuß erwandert werden.

Reizvoll sind auch Ausflüge mit dem Fahrrad durch das romantische Moseltal. Von Löf aus führt der Moselfahrradweg flußaufwärts in Richtung Hatzenport, Moselkern, Müden und Treis-Karden, flußabwärts in Richtung Kattenes, Lehmen und Kobern-Gondorf.

Zu den weiteren Freizeitmöglichkeiten gehören Schiffsausflüge, Angeln, Wassersport, Kegeln, Schwimmen und  Tennis. Infos zur Moselschiffahrt: www.ausflugsdampfer.de www.partyschiff.biz www.bordparty.biz

Am Ende eines ereignisreichen Tages laden verschiedene Weinkeller zu einer Weinprobe ein. Natürlich kann man die heimischen Weinsorten auch in einer der gemütlichen Weinstuben kosten.

Moselschifffahrt auf der Untermosel zwischen Cochem und Koblenz

  1. s506kdrs Linienschifffahrt Moselschifffahrt Koblenz-Cochem Koblenz (Rhein), Koblenz-Moselweiß, Winningen, Kobern-Gondorf (Ortsteil Kobern), Schleuse Lehmen, Alken, Brodenbach, Moselkern, Schleuse Müden, Treis-Karden (Ortsteil Treis) und Cochem.
  2. s563arei Linienschifffahrt Untermosel ab Brodenbach und Alken Oberfell, Kattenes, Alken, Löf und Brodenbach.
  3. s563arei Tagesfahrt auf der Untermosel moselaufwärts nach Cochem von Oberfell, Kattenes, Alken, Löf, Brodenbach, Hatzenport, Burgen oder Moselkern nach Cochem
  4. s563arei Tagesfahrt auf der Untermosel moselabwärts nach Koblenz von Brodenbach, Löf, Alken, Kattenes, Oberfell, Kobern-Gondorf, Dieblich, Winningen oder Koblenz-Güls nach Koblenz

Infos zur Moselschiffahrt: www.gruppentickets.de www.ausflugsdampfer.de www.partyschiff.biz www.bordparty.biz

Schiffsanlegestellen der Moselschifffahrt bzw. Schleusen zwischen Cochem und Koblenz: Cochem | Klotten | Pommern | Treis-Karden | Schleuse Müden | Müden | Moselkern | Burgen | Hatzenport | Brodenbach | Löf | Alken | Kattenes | Oberfell | Lehmen | Schleuse Lehmen | Niederfell | Kobern-Gondorf | Dieblich | Winningen | Koblenz-Lay | Koblenz-Güls | Koblenz-Moselweiss | Koblenz-Metternich | Schleuse Koblenz | Koblenz

3 Von Cochem an der Mosel nach Koblenz am Rhein
Untermosel

Moseltouren Ein Internet-Reiseführer

 

 

.

Moseltouren
Ein Internet-Reiseführer

1 Von Trier an der Mosel nach Bernkastel-Kues
Mittelmosel

2 Von Bernkastel-Kues an der Mosel nach Cochem
Mittelmosel

3 Von Cochem an der Mosel nach Koblenz am Rhein
Untermosel

3.01 Cochem
3.01a Stadtrundgang durch Cochem

3.02 Reichsburg bei Cochem
3.02a Burgruine Winneburg bei Cochem
3.02b Kapuzinerkloster bei Cochem
3.03 Klotten
3.04 Burgruine Coraidelstein
3.05 Pommern
3.06 Treis-Karden
3.07 Müden
3.08 Burg Eltz
3.09 Moselkern
3.10 Burg Pyrmont
3.11 Burgen
3.12 Burg Bischofstein
3.13 Hatzenport
3.14 Brodenbach
3.15 Ehrenburg
3.16 Löf
3.17 Alken
3.18 Burgruine Thurandt
3.19 Kattenes
3.20 Oberfell
3.21 Lehmen
3.22 Niederfell
3.23 Kobern-Gondorf
3.24 Dieblich
3.25 Winningen
3.26 Koblenz-Lay
3.27 Koblenz-Güls
3.28 Koblenz-Moselweiss
3.29 Koblenz-Metternich
3.30 Koblenz 
3.30a Festung Ehrenbreitstein
3.30b Deutsches Eck
3.30c Alte Moselbrücke Deutschherrenhaus Alte Burg
3.30d Stiftskirche St. Kastor
3.30e Stiftskirche St. Florin
3.30f Liebfrauenkirche
3.30g Mittelrheinmuseum
3.30h Kurfürstliches Schloss Theater
3.30i Herz-Jesu-Kirche Christuskirche
3.30j Rheinmuseum Dikasterialgebäude

Fernwanderweg Moselhöhenweg

Moselradweg Mosel-Radweg

Burgen, Festungen und Burgruinen an der Mosel

Bernkastel-Kues

 

© 2000-2016 www.moseltouren.de | E-Mail | Impressum Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Tuesday, 26. April 2016 URL dieser Seite: http://moseltouren.de/3-cochem-koblenz/3-16-loef/index.html