3.09 Moselkern an der Mosel Burg Eltz Wanderwege Kreuz Christus Trier Elzbachtal Elzbach Darstellung Rhein Eltzbachtal Koblenz Eltzbach Treis-Karden Pommern Winzerfeste Rathaus Winningen Weintour Müden Jahrhundert Fachwerkrathaus Rädern Valerius Merowingerkreuz Bernkastel-Kues Ediger-Eller Mai Wanderwegen Geschichte Gerichtsbarkeit Leyen Kern

3.09 Moselkern

Der Weinort Moselkern liegt am Sonnenufer der Mosel ca. 20 Kilometer von Cochem und etwa 36 km von Koblenz entfernt, gegenüber dem 83 Meter hohen Druidenstein, auch Zuckerhut genannt, auf der anderen Moselseite. Er gehört zur Verbandsgemeinde Treis-Karden im Kreis Cochem-Zell. Bei Moselkern mündet der Elzbach in die Mosel. Die Mosel legt von hier aus bis zu ihrer Mündung in den Rhein am Deutschen Eck in Koblenz eine Strecke von 34 km zurück.
Die Reben der Moselkerner Moselweine reifen in den Weinlagen "Rosenberg", "Kirchberg" und "Überelzer". Sie gehören zur Großlage "Goldbäumchen", der auch die Weinlagen der Weinorte Ernst, Klotten, Pommern und Müden sowie teilweise von Senheim mit Senhals, Briedern, Ellenz-Poltersdorf, Bruttig-Fankel, Cochem und Treis-Karden angehören. Sehenswert sind in Moselkern neben den typischen alten Fachwerkhäusern der Region die romanische Valeriuskirche aus dem 11. Jahrhundert, das historische Rathaus aus dem Jahre 1673, aber auch der kleine romantische Bahnhof aus dem 19. Jahrhundert.

Bahnstationen an der Moselstrecke sind: Koblenz Hbf | Koblenz-Moselweiß | Güls (Kr Koblenz) | Winningen (Mosel) | Kobern-Gondorf | Lehmen | Kattenes | Löf | Hatzenport | Moselkern | Müden (Mosel) | Treis-Karden | Pommern (Mosel) | Klotten | Cochem (Mosel) | Ediger-Eller | Neef | Bullay (DB) | Bengel | Ürzig (DB) | Wittlich Hbf | Salmrohr | Sehlem (Kr Wittlich) | Hetzerath | Föhren | Schweich (DB) | Quint | Ehrang Ort | Ehrang | Trier/Mäusheckerweg | Pfalzel | Trier Hbf .

Zur Geschichte

An eine Siedlung der Römer auf dem Ortsgebiet von Moselkern erinnern südwestlich der Pfarrkirche gefundene Körpergräber mit Schieferplatten sowie geringe Reste einer Wasserleitung und einer Badeanlage. Funde aus fränkischer Zeit existieren in Form von frühchristlichen Steindenkmälern, darunter eine Stele mit Christus am Kreuz aus dem 7. Jahrhundert.

Moselkern wurde erstmals um 1100 im Güterverzeichnis des Stifts Karden genannt. Damals hieß der Ort nur "Kern". Um 1330 wurde er als Pfarrvikarie erwähnt und gehörte zum Dekanat Ochtendung in der Eifel. Spätestens seit Anfang des 15. Jahrhunderts besaßen die Herren von Brandenburg und von Ulmen Vogtei und Gerichtsbarkeit als kurtrierisches Lehen.. 1570 erwarb Anton von Eltz eine Hälfte der Vogtei, während die andere in den Besitz derer von Leyen überging. Später waren auch die Herren von Gymnich daran beteiligt.

Pfarrkirche St. Valerius

Die katholische Pfarrkirche St. Valerius wurde ab 1789 an Stelle eines Vorgängerbaus errichtet. Von einem romanischen Gotteshaus stammt noch der Turm aus dem 11. Jahrhundert. Der fünfgeschossige Westturm wird von einem Zeltdach bekrönt. Das Obergeschoß ist an der Straßenfront mit dreiteilig gekoppelten Schallarkaden in einer Rundbogenblende, sonst mit je zwei im Rundbogen gekoppelten Fenstern versehen. Zu ihm führt eine in die Mauer gelegte Wendeltreppe hinauf. In das Innere der Kirche gelangt man durch das westliche Turmportal, über dem ein Tuffsteinvesperbild aus dem Jahre 1681 zu sehen ist.

Aus der Entstehungszeit stammt auch die Orgelempore. Zu den wertvollen Ausstattungsstücken und Kunstwerken der Kirche gehören unter anderem eine Turmmonstranz (15 Jahrhundert), eine Anna Selbdritt (15. Jahrhundert), ein hl. Valerius mit charaktervollem Kopf (15. Jahrhundert) sowie zahlreiche weitere Bildwerke aus dem 17. bis 20. Jahrhundert in den als Kapellen genutzten Nischen. Desweiteren ist eine Nachbildung des Merowingerkreuz aus dem 7. Jahrhundert vor der Kirche ein historischer Anziehungspunkt. Das 80 cm hohe Kreuz besteht aus Basaltlava und ist die älteste Darstellung des gekreuzigten Christus nördlich der Alpen.

Das alte Rathaus

Das alte Fachwerkrathaus (heute: Haus Nazareth) aus dem 17. Jahrhundert ist heute im Besitz der Ortsgemeinde Moselkern. Von dem vorherigen Besitzer, der Kirchengemeinde, wurde es mit Unterstützung durch öffentliche Mittel hervorragend restauriert. Die ältesten Teile des ehemaligen Rathauses stammen sogar aus dem Jahre 1535. Das Ergeschoß diente in früherer Zeit als Verkaufshalle. Im ersten und zweiten Obergeschoß waren Amtsstuben und die Bürgermeisterwohnung untergebracht. An der Mauer im Erdgeschoß ist noch ein Eisenring zu sehen, an dem in der Zeit der französischen Revolution Gesetzesbrecher angekettet wurden. Im Rathaus findet jeden Dienstag um 20 Uhr eine Weinprobe und anschließender Führung mit dem Ortsbürgermeister statt. (Stand Frühjahr 2001)

Touismusangebote

Das romantische Eltzbachtal bietet wunderschöne Wanderwege durch die Weinberge. Auch Burg Eltz und Burg Pyrmont sind auf diesen Wanderwegen zu erreichen. Die Burg Eltz ist über die Gemeinden Moselkern, Müden und den Ortsteil Karden an der Mosel zu erreichen. 

Wer das romantische Moseltal auf zwei Rädern erkunden möchte, der sollte den Moselfahrradweg benutzen, der von Moselkern flußaufwärts in Richtung Müden, Treis-Karden, Pommern und Klotten, flußabwärts in Richtung Hatzenport, Löf und Kattenes führt.

In Moselkern findet jährlich ein Winzerfest statt, bei dem reichlich Moselwein fließt. Das Weinfest und Heimatfest wird am dritten Wochenende im Juli veranstaltet. Das Maifest am 30. April und 1. Mai ist ein weiterer fester Bestandteil des Moselkerner Veranstaltungskalenders.

Moselschifffahrt auf der Untermosel zwischen Cochem und Koblenz

  1. s506kdrs Linienschifffahrt Moselschifffahrt Koblenz-Cochem Koblenz (Rhein), Koblenz-Moselweiß, Winningen, Kobern-Gondorf (Ortsteil Kobern), Schleuse Lehmen, Alken, Brodenbach, Moselkern, Schleuse Müden, Treis-Karden (Ortsteil Treis) und Cochem.
  2. s563arei Linienschifffahrt Untermosel ab Brodenbach und Alken Oberfell, Kattenes, Alken, Löf und Brodenbach.
  3. s563arei Tagesfahrt auf der Untermosel moselaufwärts nach Cochem von Oberfell, Kattenes, Alken, Löf, Brodenbach, Hatzenport, Burgen oder Moselkern nach Cochem
  4. s563arei Tagesfahrt auf der Untermosel moselabwärts nach Koblenz von Brodenbach, Löf, Alken, Kattenes, Oberfell, Kobern-Gondorf, Dieblich, Winningen oder Koblenz-Güls nach Koblenz

Infos zur Moselschiffahrt: www.gruppentickets.de www.ausflugsdampfer.de www.partyschiff.biz www.bordparty.biz

Schiffsanlegestellen der Moselschifffahrt bzw. Schleusen zwischen Cochem und Koblenz: Cochem | Klotten | Pommern | Treis-Karden | Schleuse Müden | Müden | Moselkern | Burgen | Hatzenport | Brodenbach | Löf | Alken | Kattenes | Oberfell | Lehmen | Schleuse Lehmen | Niederfell | Kobern-Gondorf | Dieblich | Winningen | Koblenz-Lay | Koblenz-Güls | Koblenz-Moselweiss | Koblenz-Metternich | Schleuse Koblenz | Koblenz

3 Von Cochem an der Mosel nach Koblenz am Rhein
Untermosel

Moseltouren Ein Internet-Reiseführer

 

 

.

Moseltouren
Ein Internet-Reiseführer

1 Von Trier an der Mosel nach Bernkastel-Kues
Mittelmosel

2 Von Bernkastel-Kues an der Mosel nach Cochem
Mittelmosel

3 Von Cochem an der Mosel nach Koblenz am Rhein
Untermosel

3.01 Cochem
3.01a Stadtrundgang durch Cochem

3.02 Reichsburg bei Cochem
3.02a Burgruine Winneburg bei Cochem
3.02b Kapuzinerkloster bei Cochem
3.03 Klotten
3.04 Burgruine Coraidelstein
3.05 Pommern
3.06 Treis-Karden
3.07 Müden
3.08 Burg Eltz
3.09 Moselkern
3.10 Burg Pyrmont
3.11 Burgen
3.12 Burg Bischofstein
3.13 Hatzenport
3.14 Brodenbach
3.15 Ehrenburg
3.16 Löf
3.17 Alken
3.18 Burgruine Thurandt
3.19 Kattenes
3.20 Oberfell
3.21 Lehmen
3.22 Niederfell
3.23 Kobern-Gondorf
3.24 Dieblich
3.25 Winningen
3.26 Koblenz-Lay
3.27 Koblenz-Güls
3.28 Koblenz-Moselweiss
3.29 Koblenz-Metternich
3.30 Koblenz 
3.30a Festung Ehrenbreitstein
3.30b Deutsches Eck
3.30c Alte Moselbrücke Deutschherrenhaus Alte Burg
3.30d Stiftskirche St. Kastor
3.30e Stiftskirche St. Florin
3.30f Liebfrauenkirche
3.30g Mittelrheinmuseum
3.30h Kurfürstliches Schloss Theater
3.30i Herz-Jesu-Kirche Christuskirche
3.30j Rheinmuseum Dikasterialgebäude

Fernwanderweg Moselhöhenweg

Moselradweg Mosel-Radweg

Burgen, Festungen und Burgruinen an der Mosel

Bernkastel-Kues

 

© 2000-2016 www.moseltouren.de | E-Mail | Impressum Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten.
Stand: Tuesday, 26. April 2016 URL dieser Seite: http://moseltouren.de/3-cochem-koblenz/3-09-moselkern/index.html